Über mich

Eva Maria Bachinger, geb. 1973 in Linz/Oberösterreich, wuchs mit drei Geschwistern in Schwanenstadt auf.

1992 - 1996
Nach der Matura am ORG der Schulschwestern in Vöcklabruck Studium (Politik und Geschichte) an der Universität Wien, Auslandseinsatz in Israel, Palästina und Italien: Betreuung von behinderten und verwaisten Kindern und Jugendlichen, Olivenernten, Brotbacken und Schafe hüten
Mitarbeit auf einer Berghütte im Salzkammergut

1996 -1999
Studium an der Akademie für Sozialarbeit in Linz

2000 - 2004
Koordinationsbüro „Volksbegehren Sozialstaat Österreich“, Wien
ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit: Leiterin der Beratungsstelle, Vorstandsmitglied, Co-Redakteurin des Rassismus Report, Praktika bei Der Standard, Die Furche und Südwind-Magazin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 2004
Journalistin und Autorin, u.a. Salzburger Nachrichten, Wiener Zeitung, Universum-Magazin, Der Standard, Mo-Magazin für Menschenrechte, Bergauf, Ö3- Einfach zum Nachdenken. Vortragstätigkeit im In- und Ausland.

Ausbildung beim Kuratorium für Journalistenausbildung in Salzburg, Masterstudium Journalismus an der Donau-Universität in Krems

 

2008: Nationaler Sonderpreis der EU-Kommission für die Reportage „Unter Bettlern“, erschienen im MO-Magazin für Menschenrechte

2010 - 2011
Mitarbeit in der Holzofenbäckerei von Helmut Gragger, 1010 Wien

 

2016 bis 2017 Besuchsdienst für die Wiener Sozialdienste

 

Seit 2016 Beratung von Flüchtlingen und Obdachlosen, Vinzirast, Wien.

Buchveröffentlichungen
Die besten Bergsteigerinnen der Welt“, Milena-Verlag, 2010, 2. Auflage 2013
Die Integrationslüge“, gemeinsam mit Martin Schenk, Deuticke-Verlag, 2012

 

"Im Schatten der Ringstraße. Reiseführer durch die braune Topographie von Wien", gemeinsam mit Gerald Lehner, Czernin-Verlag 2015

 

"Kind auf Bestellung. Plädoyer für klare Grenzen", Deuticke 2015

 

"Wert und Würde - ein Zwischenruf", gemeinsam mit Martin Schenk, Hanser 2016


Eva Maria Bachinger ist passionierte Bergsteigerin, Reisende und zertifizierte Rangerin im Nationalpark Donauauen. Längere Reisen in der EU, Israel, Ägypten, Marokko, Algerien, Tunesien, Tansania, Chile, Argentinien, USA, Kanada, Neuseeland, Ukraine, Tadschikistan, Äthiopien, Nicaragua, Albanien, Bosnien, Türkei.